Übernachtung im Hotel wegen Flugausfall nötig ? wer zahlt?

Ein Alptraum für viele Fluggäste: Statt am Airport einzuchecken und nach dem Urlaub nach Hause zu fliegen, erfolgt die Durchsage, dass der eigene Flug annulliert wurde. Das Warten auf eine alternative Beförderung erstreckt sich über solch einen großen Zeitraum, dass eine Übernachtung im Hotel unausweichlich ist. Natürlich steht es Betroffenen in einem derartigen Fall immer …

Übernachtung im Hotel wegen Flugausfall nötig ? wer zahlt?

Flugverspätung: Entschädigung wegen schlechtem Wetter?

Ihr Flug wurde aufgrund von schlechtem Wetter gecancelt oder verschoben? Falls Sie nun vorhaben, von der entsprechende Airline eine Entschädigung einzufordern: Eine Ausgleichszahlung steht Ihnen nicht zwangsläufig zu, wenn das Wetter einmal nicht mitspielt. Liegen nämlich dem Flugausfall bzw. der Flugverspätung sogenannte „außergewöhnliche Umstände“ zugrunde – also solche, die nicht von der Airline hätten vermieden …

Flugverspätung: Entschädigung wegen schlechtem Wetter?

Was darf ins Handgepäck? Was nicht?

In einem unserer Blogbeiträge haben wir bereits wertvolle Tipps und Tricks rund zum Thema „Koffer packen – aber richtig“ zum Besten gegeben. Diesmal soll nicht das Wie, sondern das Was im Vordergrund stehen. Für diese Dinge gibt es grünes Licht am Airport – unter Bedingungen! Die folgenden Gegenstände können Sie mit ins Handgepäck nehmen, wenn …

Was darf ins Handgepäck? Was nicht?

Wir decken die typischen Kostenfallen auf!

Flugtickets online buchen: wirklich immer günstig? Vergleichsportale und Suchmaschinen für Flugreisen werben damit, stets den fairsten Preis in petto zu haben. Der günstige Traumflug scheint nur wenige Klicks entfernt. Doch der Schein trügt: Nicht selten entpuppen sich die vermeintlichen Schnäppchenpreise als Kostenfallen, die das Urlaubsfeeling schnell trüben. Über versteckte oder unzureichend transparent kommunizierte Zusatzkosten für …

Wir decken die typischen Kostenfallen auf!

Tipps und Tricks für den Langstreckenflug

Je nach Wunschziel ist er manchmal leider nicht vermeidbar und trotzdem überfällt viele Reiselustige allein schon beim Lesen dieses Wortes ein leichter Schauer: der Langstreckenflug. Da sitzt man nun eingequetscht wie eine Sardine neben wildfremden Menschen in einem riesigen Aluminium-Koloss, dessen aerodynamisches Wunderwerk zu begreifen man längst aufgegeben hat, und ist gezwungen, alle Unannehmlichkeiten seiner …

Tipps und Tricks für den Langstreckenflug

Welche Airline zahlt, wenn ich per Charterflug reise?

Häufig wird der Begriff „Charterflug“ im Zusammenhang mit Pauschalreisen verwendet, bei denen der Veranstalter Flugzeuge im Rahmen seines Angebots chartert. Doch nicht selten mieten auch Airlines Maschinen anderer Fluggesellschaften ergänzend zur eigenen Flotte – entweder um der hohen Nachfrage nachzukommen oder um defekte Flugzeuge kurzfristig zu ersetzen – in diesem Fall ist auch vom sogenannten …

Welche Airline zahlt, wenn ich per Charterflug reise?

Zusatzkosten: So gleichen Billigairlines den niedrigen Ticketpreis aus

Die Tankstellen haben es vorgemacht: Längst sind sie nicht mehr bloß Kraftstoff-Anbieter, sondern dank umfangreichem Shop-Sortiment mittlerweile 24-Stunden-Anlaufstelle für die alltäglichsten Belange des Lebens. Nun ziehen unterschiedliche Fluggesellschaften allmählich nach, um zusätzlich Einnahmen aus sogenannten „ancillary revenues“ zu generieren. Zuweilen verlassen diese Airlines ihren angestammten Platz als Anbieter von Flugreisen sogar, um mit erweiterten Extraleistungen, …

Zusatzkosten: So gleichen Billigairlines den niedrigen Ticketpreis aus

Flugverspätung: Recht auf eine Entschädigung für Kinder bzw. Babys?

Es gibt kaum etwas Schöneres, als den Urlaub als ganze Familie anzutreten. Geht es per Flug ins ersehnte Feriendomizil, ist man jedoch auch bei allem Familienglück nicht immer vor einem Flugausfall oder einer -verspätung gefeit. Laut EU-Fluggastrechte-Verordnung 261/2004 stehen steht Passagieren, deren Flug sich um mehr als drei Stunden verspätet, eine Ausgleichszahlung von 250, 400 …

Flugverspätung: Recht auf eine Entschädigung für Kinder bzw. Babys?

Entschädigung bei einem Flugklassen-Downgrade

Sie freuen sich auf die Annehmlichkeiten Ihrer gebuchten Flugreise in der First- oder Business-Class und plötzlich wird Ihnen am Check-in mitgeteilt, dass Sie in Ihrer Bordklasse herabgestuft werden müssen. Ein Downgrade, etwa von der Business- auf die Economy-Class, ist immer ärgerlich. Schließlich werden Ihnen nun Beförderungsleistungen versagt, für die Sie bereits im Vorfeld bezahlt haben. …

Entschädigung bei einem Flugklassen-Downgrade

Tipps für das Reisen mit Hund im Flugzeug

Viele Hundehalter betrachten ihren Vierbeiner nicht nur als besten Freund, sondern als festes Familienmitglied. Aufgrund dessen käme es den meisten Frauchen und Herrchen gar nicht in den Sinn, den Urlaub ohne die geliebte Fellnase anzutreten. Mittlerweile hat sich auch die Hotelbranche dem Trend „Reisen mit Hund“ geöffnet und bietet vierbeinigen Gästen ebenfalls Unterkunft. Wenn das …

Tipps für das Reisen mit Hund im Flugzeug

Flug überbucht? Wichtige Informationen erhalten Sie hier!

Die Flugtickets sind bezahlt, die Koffer gepackt und Sie voller Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub. Beim Check-in am Airport dann der Schock: Ihr Flug ist überbucht! Um leeren Plätzen im Flugzeug vorzubeugen, ist es nicht unüblich, dass Fluggesellschaften mehr Tickets verkaufen, als die Maschine Sitze hat. Denn immer wieder kommt es vor, dass Passagiere ihren …

Flug überbucht? Wichtige Informationen erhalten Sie hier!

Entschädigung bei beschädigtem oder verlorenem Gepäck ? diese Rechte haben Sie

Laut dem „Baggage Report 2018“ des IT-Airline-Dienstleisters SITA ist die Rate von verlorenen Gepäckstücken seit 2007 um mehr als 70 Prozent gefallen. In 2017 wurde – nach Aussage des auf Luftfahrtdaten spezialisierten Unternehmens – so wenig Flug-Reisegepäck wie nie zuvor beschädigt, gestohlen oder verspätet überreicht. „Tatsächlich ist es mit 5,57 pro Tausend Passagiere die niedrigste …

Entschädigung bei beschädigtem oder verlorenem Gepäck ? diese Rechte haben Sie

Ein Flugausfall in der Economy-Class rechtfertigt nicht automatisch die Weiterreise in einer höheren Buchungsklasse.

Um es gleich vorwegzunehmen: Nein, Sie sollten auf keinen Fall in Eigenregie einen Ersatzflug in eine höhere Bordklasse buchen, zum Beispiel von der Business- in die First-Class, wenn Sie von einem Flugausfall betroffen sind. Ein Ersatzticket für einen verpatzten Flug in eine höhere Buchungsklasse muss Ihnen die Airline nämlich nicht automatisch bezahlen. Kosten für die …

Ein Flugausfall in der Economy-Class rechtfertigt nicht automatisch die Weiterreise in einer höheren Buchungsklasse.

Ryanair Flugstatus

Wie Sie sich bei Ryanair über Ihren Flugstatus informieren können Verbindliche Informationen über den Flugstatus Ihres Ryanair-Flugs bekommen Sie letztlich nur von Ryanair. Das kann insbesondere dann wichtig sein, wenn es später zu einem Gerichtsprozess gegen Ryanair kommt – beispielsweise um eine Entschädigung durchzusetzen. Die Fluggesellschaft hat dafür unter https://www.ryanair.com/de/de/travel-updates ein Abfrage-Tool ins Internet gestellt. …

Ryanair Flugstatus

Flugannullierung: Top 4 der verrücktesten Gründe

Unglaublich aber wahr: Vier verrückte Gründe für eine Flugannullierung Flugausfälle sind ärgerlich. Manchmal sind die Gründe hierfür allerdings so absurd, dass sie zur allgemeinen Erheiterung beitragen. Lesen Sie hier die vier absonderlichsten Ursachen für eine Flugannullierung – viel Spaß! Pilot mit anspruchsvollem Gaumen Kaum jemand, der nicht eine Leibspeise zu nennen wüsste. Und kaum jemand, …

Flugannullierung: Top 4 der verrücktesten Gründe

Flug gestrichen: Neben einer Entschädigung sollen Hunde die Wartezeit versüßen

Wenn ein Flug gestrichen wird, bedeutet dies meist den Beginn einer nervenaufreibenden Odyssee am Flughafen. Im besten Fall warten Sie nur eine Kaffeepause lang auf Ihre Ersatzmaschine, im schlimmsten müssen Sie eine Übernachtung im Hotel einplanen. Dabei können die Gründe für die Annullierung genauso vielfältig sein wie die Stresssymptome, die mit einem durch einen gecancelten …

Flug gestrichen: Neben einer Entschädigung sollen Hunde die Wartezeit versüßen

Flug ausgefallen? Die Airline muss Ihnen die Gründe nennen!

Von der Katze in der Cockpit-Verkleidung bis hin zum um sich schlagenden Fluggast, der zu lange auf ein bestelltes Sandwich warten musste: Es gibt die skurrilsten Gründe für die Annullierung eines Fluges. Das Internet offeriert Suchmaschinennutzern zahlreiche Beispiele, die so unglaublich klingen, dass es schwerfällt, sie für bare Münze zu nehmen. Vielleicht kennen Sie bereits …

Flug ausgefallen? Die Airline muss Ihnen die Gründe nennen!

Mindestumsteigezeiten (Minimum Connecting Times – MCT)

Minimum Connecting Time unterscheidet sich je nach Flughafen Für jede Umsteigeverbindung im Flugverkehr gibt es eine Mindestumsteigezeit, die zwischen der Landung des einen Fluges und dem Start des nächsten liegen muss. Diese Minimum Connecting Time (MCT) soll sicherstellen, dass Sie und Ihr Gepäck Ihren Anschlussflug erreichen. Die Minimum Connecting Time unterscheidet sich je nach Flughafen …

Mindestumsteigezeiten (Minimum Connecting Times – MCT)

Streiks bei Ryanair angekündigt

Die Vereinigung Cockpit hat Streiks bei Ryanair angekündigt. Die genauen Zeiträume stehen aktuell (12.12.2017) noch nicht fest, zumindest für die Weihnachtsfeiertage wurde aber angekündigt, dass die Piloten von Ryanair auf Streiks verzichten. Bereits bei den im Oktober angekündigten Flugausfällen von Ryanair gab es von den Aufsichtsbehörden in Italien und Großbritannien Beschwerden, dass Ryanair seine Kunden …

Streiks bei Ryanair angekündigt

Flugausfälle bei Ryanair: Liste der betroffenen Flüge und Fluggastrechte

Ryanair streicht Flüge Ryanair hat angekündigt, dass bis Ende Oktober ca. 2.000 Flüge ausfallen werden. Zwischen November und März wurden weitere Flüge und teilweise ganze Routen gestrichen. Angeblich dient diese Maßnahme dazu, bei den verbleibenden Verbindungen die Pünktlichkeit zu erhöhen – immerhin war es in letzter Zeit vermehrt zu Flugverspätungen bei Ryanair gekommen. Hintergrund dürfte …

Flugausfälle bei Ryanair: Liste der betroffenen Flüge und Fluggastrechte

Air Berlin insolvent: Was Passagiere wissen müssen

Ist mein Air Berlin-Ticket nach der Pleite noch etwas wert? Air Berlin hat im Zuge der Pleite zum 28.10. endgültig den Flugbetrieb eingestellt. Fliegen kann man mit den Tickets alsi nicht mehr. Die Lufthansa übernimmt lediglich Maschinen und Landerechte, nicht aber die Tickets. Passagiere, die vor der Insolvenzanmeldung am 15.8.2017 gebucht haben, bekommen daher nur …

Air Berlin insolvent: Was Passagiere wissen müssen

Airberlin großzügig bei Entschädigung für Flugverspätung ? mit Gutscheinen!

In den letzten Wochen haben sich Verspätungen und Flugausfälle bei Air Berlin gehäuft. In der Branche geht man davon aus, dass die angeschlagene Airline alleine für die pauschale Entschädigung bei Flugverspätung bereits mehrere Millionen Euro zahlen musste. Auch bei Flugrecht.de gehen derzeit deutlich mehr Anfragen zu Airberlin ein. Fluggesellschaft zeigt sich großzügig Nun reagiert die …

Airberlin großzügig bei Entschädigung für Flugverspätung ? mit Gutscheinen!

Entschädigung bei Flugverspätung: Vogelschlag meist außergewöhnlicher Umstand

Der EuGH hat am 4.5.2017 entschieden, dass es sich bei einem Vogelschlag grundsätzlich um „außergewöhnliche Umstände“ handelt. Damit haben Passagiere nach einem Vogelschlag i.d.R. keinen Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätung oder Flugausfall. Fluggesellschaft muss viel unternehmen um Verspätung zu vermeiden Nur, wenn die Fluggesellschaft nicht alles Zumutbare unternimmt, um die Verspätung zu vermeiden bzw. einzugrenzen, …

Entschädigung bei Flugverspätung: Vogelschlag meist außergewöhnlicher Umstand

Warum der Kundenservice von Fluggesellschaften oft nicht hilft

Kundenservice wird leider nicht bei allen Fluggesellschaften großgeschrieben. Gerade wenn es um Reklamationen z.B. wegen einer Entschädigung bei Flugverspätung oder um eine Flug-Stornierung geht, verweist das Personal am Flughafen gerne auf den Kundenservice und fordert dazu auf, bei der Hotline anzurufen oder eine Mail zu schreiben. Dann ist aber die wahrgenommene Leistung des Service oft eher …

Warum der Kundenservice von Fluggesellschaften oft nicht hilft

EuGH-Urteil gegen TUIfly

Wegen der massiven Flugausfälle bei TUIfly im Herbst 2016 hat er EuGH nun ein Urteil gefällt. Demnach sind die wilden Streiks kein außergewöhnlicher Umstand. Folglich muss TUIfly den betroffenen Passagieren die pauschale Entschädigung bei Flugverspätung von bis zu 600 € pro Passagier bezahlen. Dasselbe gilt auch für Flugausfälle. Die Ansprüche auf Entschädigung basieren auf der EU Fluggastrechteverordnung. Hintergrund …

EuGH-Urteil gegen TUIfly

Visum oder Einreise verweigert: Wer trägt die Kosten?

Warum ein abgelehntes Visum oder die Verweigerung der Einreise Kosten verursachen kann  Grundsätzlich kann man in ein Land nur dann einreisen, wenn man dafür die nötigen Unterlagen besitzt und alle nötigen Formalitäten erledigt hat. In vielen Ländern reicht deutschen Staatsbürgern dafür der Personalausweis oder Reisepass. In anderen Ländern muss man sich zunächst registrieren oder ein …

Visum oder Einreise verweigert: Wer trägt die Kosten?

Rückerstattung der Ticketkosten

Der Kundenservice von Flugrecht.de wird oft gefragt, ob Passagiere ein Recht auf die Rückerstattung ihrer Ticketkosten haben. Unser Fokus ist, für unsere Kunden das Recht auf Entschädigung bei Flugverspätung, Flugausfall oder Überbuchung durchzusetzen. Da wir unsere Kunden aber generell nie „im Regen stehen lassen“, haben wir hier auch die wichtigsten Regelungen für die Rückerstattung der …

Rückerstattung der Ticketkosten

Flugreisen mit Krankheit und Behinderung

Beförderungspflicht und Hilfestellungen Die gute Nachricht gleich vorne weg: Für Menschen mit Behinderung oder eingeschränkter Mobilität besteht grundsätzlich eine Beförderungspflicht. Das sieht Artikel 3 der „Verordnung (EG) Nr. 1107/2006 über die Rechte von behinderten Flugreisenden“ so vor. Sie gilt für Flüge, die in der EU starten oder landen bzw. für Beförderungen, die einen Transfer auf …

Flugreisen mit Krankheit und Behinderung

Wie funktioniert die SÖP?

… und was ist der Unterschied zu Fluggasthelferportalen wie Flugrecht.de? Die SÖP (Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e.V.) ist die von der Bundesregierung anerkannte Schlichtungsstelle für Streitfälle von Reisenden mit Fluggesellschaften, Bahn, Busunternehmen und Reedereien. Nach eigener Aussage ist sie jedoch lediglich für 75% der Flugreisenden zuständig, da nicht alle Airlines an der Schlichtung teilnehmen. …

Wie funktioniert die SÖP?

Schlechter Kundenservice: Ryanair und die Entschädigung bei Flugverspätung

Ryanair nach Passagierzahlen größte Fluggesellschaft Europas Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair ist nach Passagierzahlen die größte Fluggesellschaft Europas. Dabei wächst Ryanair schnell und ist – im Gegensatz zu anderen Fluggesellschaften wie Air Berlin – profitabel. Verbraucherschützer kritisieren dabei, dass der Profit teilweise auf Kosten der Passagiere erzielt wird. Kritikpunkte sind bzw. waren dabei u.a. mangelhafter Kundenservice, …

Schlechter Kundenservice: Ryanair und die Entschädigung bei Flugverspätung

Aktuelle Flugausfälle bei Air Berlin und TUIfly

Aktuell (seit 3.10.2016, Stand 6.10.) kommt es bei Air Berlin und TUIfly zu einer Vielzahl von Flugausfällen und zu erheblichen Flugverspätungen. Grund dafür sind gehäufte Krankmeldungen von Mitarbeitern bei TUIfly. Diese werden teilweise auf die geplante Umstrukturierung zurückgeführt. Air Berlin ist betroffen, weil die Fluggesellschaft mehrere Maschinen und die dazugehörige Besatzung bei TUIfly gemietet hat.  …

Aktuelle Flugausfälle bei Air Berlin und TUIfly

Was bedeutet die Air Berlin-Aufspaltung für Passagiere?

Air Berlin will Zahl seiner Flugzeuge stark reduzieren Wie die Süddeutsche Zeitung und andere Medien berichten, plant Air Berlin, die Zahl seiner Flugzeuge stark zu reduzieren und etwa 1.000 Mitarbeiter abzubauen. Etwa die Hälfte der bisher von Air Berlin und der Tochtergesellschaft FlyNiki betriebenen Flugzeuge sollen an Eurowings und TUIfly abgegeben werden. Flugrecht.de erklärt, was …

Was bedeutet die Air Berlin-Aufspaltung für Passagiere?

Außergewöhnliche Umstände auf vorhergehenden Flügen

Bei einem Flugausfall oder einer Verspätung von mehr als 3 Stunden steht Passagieren nach der EU Fluggastrechteverordnung in vielen Fällen eine Entschädigung von bis zu 600 € zu. Dies gilt jedoch nicht, wenn sich die Fluggesellschaft auf „außergewöhnliche Umstände“ berufen kann. Dabei kann es sich z.B. um Streiks oder schwere Unwetter handeln.  Problematisch wird die Abgrenzung, …

Außergewöhnliche Umstände auf vorhergehenden Flügen

Ärger am Flughafen? Darauf sollte man achten!

Die Urlaubslaune kann schnell verfliegen, wenn der Flug ausfällt bzw. Verspätung hat oder der Koffer nicht bzw. beschädigt ankommt. Wir informieren, was man möglichst gleich am Flughafen erledigen sollte, damit man den Schaden minimieren und Forderungen hinterher leichter durchsetzen kann: Flugverspätung, Flugausfall, Überbuchung Die EU-Fluggastrechteverordnung garantiert Passagieren umfangreiche Rechte, wenn ein Flug ausfällt, sich verspätet …

Ärger am Flughafen? Darauf sollte man achten!

Gepäck-Chaos in Hamburg sorgt für Verspätungen

Bereits seit einiger Zeit gibt es am Flughafen in Hamburg Probleme mit dem Ein- und Ausladen des Gepäcks. Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost und Zeit haben wiederholt darüber berichtet. Jetzt hat es auch unsere Geschäftsführerin Dana Oppermann erwischt: Über eine Stunde musste sie im Flugzeug auf den Start warten: „Die Passagiere und die Crew waren pünktlich …

Gepäck-Chaos in Hamburg sorgt für Verspätungen

Unister meldet Insolvenz an. Flugrecht.de erklärt, was das für die Kunden bedeutet.

Die UNISTER Holding GmbH hat am 18.7.2016 Insolvenz angemeldet. Betroffen davon sind aktuell aber nicht die Vergleichsportale sondern nur die Holding und der Reiseveranstalter urlaubstours.de. Im Falle einer Insolvenz hängen im Reisebereich die Konsequenzen vom jeweiligen Geschäftsmodell ab:  Vergleichsportale Die Unister-Portale fluege.de, ab-in-den-urlaub.de, hotelreservierung.de, reisen.de, kurz-mal-weg.de und holidayreporter.de sind lediglich Vermittler, keine Reiseveranstalter. Das bedeutet, …

Unister meldet Insolvenz an. Flugrecht.de erklärt, was das für die Kunden bedeutet.

Das Montrealer Übereinkommen

Die vermutlich wichtigsten internationalen Grundlagen für das Flugrecht sind die EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 und das Übereinkommen von Montreal (offiziell: „Übereinkommen zur Vereinheitlichung bestimmter Vorschriften über die Beförderung im internationalen Luftverkehr“). Diese unterscheiden sich nicht nur in den Bereichen, die sie regeln, sondern auch in den Fällen, auf die sie anwendbar sind. Die Fluggastrechteverordnung gilt – vereinfacht …

Das Montrealer Übereinkommen

Schulschwänzer am Flughafen

Die eigenmächtige Verlängerung der Ferien kann teuer werden – schließlich stellt das einen Verstoß gegen die Schulpflicht dar. Es ist kein Geheimnis, dass gerade zu Ferienbeginn und -ende die Flüge zu den beliebten Urlaubszielen schnell ausgebucht und entsprechend teuer sind. Schon ein bis zwei Tage vor den Ferien sind die Preise dagegen teilweise deutlich niedriger. …

Schulschwänzer am Flughafen

Auswirkungen des Brexit auf die Fluggastrechte

Seit sich die Briten mehrheitlich für den Brexit entschieden haben, stellt sich auch die Frage, wie die Fluggastrechte auf der Insel zukünftig ausgestaltet werden. Schließlich basieren z.B. die Entschädigung bei Flugverspätung, die Betreuungsleistungen und das Recht auf Ersatzbeförderung auch im Vereinigten Königreich aktuell v.a. auf der EU-Fluggastrechteverordnung. Kurzfristige keine großen Änderungen Die gute Nachricht: Kurzfristig …

Auswirkungen des Brexit auf die Fluggastrechte

Wann und wo gilt die EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004?

Fluggastrechteverordnung garantiert Passagieren klare Rechte Die Fluggastrechteverordnung garantiert Passagieren klare Rechte, wenn es zu einer Flugverspätung oder einem Flugausfall kommt oder ihnen das Boarding verweigert wird. Sie regelt u.a. pauschale Entschädigung, Ersatzbeförderung, Betreuungsleistungen sowie Rücktritt und Rücktransport und stellt damit einen wichtigen Schutz für die Passagiere dar. Gerade die klar definierten Ansprüche und die pauschale …

Wann und wo gilt die EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004?

Eurowings lässt 70 Passagiere am Flughafen stehen

Wie mehrere Medien berichten, ist eine Eurowings-Maschine am Freitag nur mit einem Teil der Passagiere gestartet. 70 weitere Passagiere konnten nicht mehr einsteigen und wurden entweder per Bus transportiert oder haben die Nacht in einem Hotel verbracht.  Das Flugzeug war bereits mit 2 Stunden Verspätung in Düsseldorf angekommen. Offenbar reichte daher die Zeit nicht mehr, …

Eurowings lässt 70 Passagiere am Flughafen stehen

Flugumleitung wegen Nachtflugverbot

Wenn das Flugzeug nicht da landet, wo es soll Viele Flugpassagiere kennen das: Erst wartet man länger als erwartet auf den Abflug und wenn die Maschine dann endlich in der Luft ist, erfährt man, dass der Flug umgeleitet werden muss. Als Grund wird angegeben, dass man das geplante Ziel nicht mehr vor Beginn des Nachtflugverbots …

Flugumleitung wegen Nachtflugverbot

Leitlinien zur Fluggastrechteverordnung 261/2004

Die Europäische Kommission hat Leitlinien herausgegeben, die die Rechtsprechung zur Fluggastrechteverordnung 261/2004 zusammenfassen und so die Auslegung erleichtern sollen.  Hier finden Sie den Volltext der Leitlinien zur Auslegung der Fluggastrechteverordnung 261/2014.  Der Text soll die Rechtsprechung zur Verordnung 261/2004 in einem Dokument zusammenfassen und so für Juristen und Bürger besser zugänglich machen. Alle, denen 30 …

Leitlinien zur Fluggastrechteverordnung 261/2004

Ein Tag im Kundenservice der GDVI

Heute möchte ich Euch von einem typischen Arbeitstag im Kundenservice der GDVI erzählen und Euch unsere Arbeitswelt näherbringen. Es ist Dienstag, um 9:00 Uhr noch schnell einen Kaffee holen und los geht’s. Der Morgen Wir tauschen uns kurz über die Ereignisse vom letzten Tag aus und besprechen, welche Kundenanfragen oder Probleme häufig genannt worden sind …

Ein Tag im Kundenservice der GDVI

Koffer richtig packen – Tipps rund um das Gepäck bei Flugreisen

Was sollte ins Handgepäck und was darf nicht rein? Ins Handgepäck gehören zunächst einmal die Dinge, die man während des Fluges bzw. am Flughafen braucht. Am wichtigsten sind dabei die Reisedokumente sowie ggf. wichtige Medikamente. Bei einer Reise mit Kleinkindern sollte man z.B. auch an Windeln denken. Außerdem werden wertvolle bzw. zerbrechliche Gegenstände wie Kameras …

Koffer richtig packen – Tipps rund um das Gepäck bei Flugreisen

Wie Air Berlin Passagiere hinhält – ein Erfahrungsbericht

Bevor unser Kollege Heinz bei Flugrecht.de angefangen hat, konnte er am eigenen Leib erfahren, wie Fluggesellschaften ihre Passagiere hängen lassen und wie viel Ärger und Stress es bedeutet, wenn man eine Entschädigung durchsetzen will. Hier seine Erfahrungen:  „Meine Frau, unsere beiden jugendlichen Kinder und ich sind im Juni 2015 mit Airberlin von Abu Dhabi über …

Wie Air Berlin Passagiere hinhält – ein Erfahrungsbericht

Tourismus in Nordafrika und Türkei geht zurück

Aufgrund der politischen Instabilität und der Terroranschläge der letzten Monate meiden Touristen zunehmend die Türkei sowie nordafrikanische Ziele wie Ägypten und Tunesien. Darunter leidet die Tourismus-Wirtschaft in diesen Ländern massiv: Hotelbetten bleiben leer, Händler machen weniger Geschäft und auch die Fluggesellschaften sind schlecht ausgelastet. Hauptprofiteur dieser Entwicklung ist aktuell Spanien, wo die Gästezahlen zuletzt stark …

Tourismus in Nordafrika und Türkei geht zurück

LBA muss Fluggastrechte für Passagiere nicht durchsetzen

Bereits am 17.März 2016 hat der EuGH entschieden, dass nationale Behörden wie das Luftfahrtbundesamt (LBA) nicht verpflichtet sind, Passagiere individuell bei der Durchsetzung ihrer Entschädigung bei Flugverspätung zu unterstützen. Die Staaten sind lediglich verpflichtet, eine Behörde einzusetzen, die Beschwerden entgegennimmt und Strafen verhängt, wenn eine Fluggesellschaft die Fluggastrechte nach der EU-Fluggastrechteverordnung missachtet. Individuelle Durchsetzung von …

LBA muss Fluggastrechte für Passagiere nicht durchsetzen

Schadensersatz auch für Firmen möglich

Der EuGH hat hat in einem Grundsatzurteil entschieden, dass bei einer Flugverspätung nicht nur die Passagiere selbst, sondern bei Dienstreisen auch deren Arbeitgeber Schadensersatz von einer Fluggesellschaft verlangen können. Dies ist deshalb gerechtfertigt, weil der Arbeitgeber bei einer Geschäftsreise i.d.R. der Vertragspartner der Airline ist und das Ticket auch bezahlt. Fluggesellschaft muss zusätzliche Reisekosten erstatten …

Schadensersatz auch für Firmen möglich

Achtung STREIK!

Der Bundesgerichtshof bestätigt die Fluggesellschaften darin, dass bei einer Flugverspätung aufgrund eines Streiks der Fluglotsen keine Ausgleichszahlung fällig wird. Hierunter fallen auch die Flüge, die aufgrund des Streiks einen Umweg fliegen müssen. Fordern Sie Entschädigung an Sofern jedoch andere Umstände Ihren Flug verspätet haben, kümmern wir uns um die Einforderung Ihrer Entschädigung. Schnell. Einfach. Risikolos. …

Achtung STREIK!

Kollision eines Treppenfahrzeuges mit dem Flugzeug stellt keinen außergewöhnlichen Umstand iSd Verordnung Nr. 261-2004 dar

Auch in diesem Fall stärkt der Europäische Gerichtshof am 14.11.2014 die Rechte gem. EU-Verordnung. Kollision sei ein einzuplanender Umstand Die Kollision mit einem Treppenfahrzeug stellt keinen außergewöhnlichen Umstand dar, da Treppenfahrzeuge notwendigerweise zur Beförderung von Fluggästen zum Einsatz kommen. Es ist also ein einzuplanender Umstand, dass solche Ereignisse eintreten können. Dies heißt für Sie bis …

Kollision eines Treppenfahrzeuges mit dem Flugzeug stellt keinen außergewöhnlichen Umstand iSd Verordnung Nr. 261-2004 dar

Europäischer Gerichtshof stärkt erneut Fluggastrechte

  Passagieren steht in vielen Fällen Ausgleichszahlungen zu Technikprobleme waren bisher oft faule Ausreden der Fluglinien. Jetzt werden Ihre Rechte erneut gestärkt. Ab drei Stunden Verspätung stehen Ihnen nach technischen Problemen laut EU-Recht auf jeden Fall Ausgleichszahlungen zu. Nun noch einmal gestärkt durch den Europäischen Gerichtshof. Fordern Sie Ihre Entschädigung ein Wir kämpfen für Sie …

Europäischer Gerichtshof stärkt erneut Fluggastrechte