trustpilot 5/5

Muss man Flugänderungen akzeptieren? – Flugänderung Rechte

Holen Sie sich Ihre rechtmäßige Entschädigung von 600 €!

kostenlos & unverbindlich

legal-expert

Geprüft von Oskar de Felice

Fluggastrechtsexperte

Flügänderungen akzeptieren

Hohe Erfolgsquote
Mehr als 10 Jahre Erfahrung
Kein Risiko

Muss man Flugänderungen akzeptieren? – Flugänderung Rechte

Das Wichtigste zum Thema „Muss man Flugänderungen akzeptieren? – Flugänderung Rechte“

  • Erfahren Sie, ob Sie Flugänderungen akzeptieren müssen und welche Rechte Sie haben.
  • Die EU-Verordnung 261 regelt Ihre Entschädigungsansprüche bei Flugzeitenänderungen.
  • Der Zeitpunkt der Benachrichtigung beeinflusst Ihre Entschädigungshöhe.
  • Flugänderungen können ab 2 Stunden Verspätung Entschädigungsansprüche auslösen.
  • Bei mehr als 3 Stunden Verspätung haben Sie normalerweise Anspruch auf Entschädigung.
  • Ab 5 Stunden Verspätung können Sie die Reise abbrechen und Ticketkosten zurückerhalten.
  • Pauschalreisende haben spezielle Rechte bei Flugzeitenänderungen.
  • Sammeln Sie Beweise und dokumentieren Sie Ihre Verspätung, um Entschädigung zu erhalten.
  • Der Anspruch auf Entschädigung verjährt in Deutschland nach 3 Jahren.


Sie hatten eine Flugverspätung oder einen Flugausfall? Jetzt Rechte prüfen und Chancen auf Entschädigung erhöhen

Der Umgang mit Flugänderungen kann frustrierend und verwirrend sein, insbesondere wenn es darum geht, Ihre Rechte zu verstehen. Sie beschäftigen sich damit , ob Sie Flugänderungen akzeptieren müssen, welche Auswirkungen dies auf Ihren Anspruch auf Ihren Recht hat und wie viel Ihnen tatsächlich zusteht?

Die Lösung: Wir stellen Ihnen die Flugänderungsrechte vor, Ihre erste Anlaufstelle für alle Fragen im Zusammenhang mit Flugänderungen. Bei uns erfahren Sie, welche Rechte Sie haben und was zu tun ist, wenn Ihr Flug verspätet ist oder gestrichen wurde .

Mit unserer Hilfe können Sie die Komplexität von Flugzeitänderungen bewältigen und sicherstellen, dass Sie die Ihnen zustehende Rechte erhalten. Lassen Sie uns den Prozess vereinfachen und Ihnen den Stress bei unerwarteten Flugzeitenänderungen abnehmen. Vertrauen Sie darauf, dass Flugrecht Sie bei jedem Schritt des Weges unterstützt.

Flug verschoben,  Entschädigung: Was beeinflusst Ihren Anspruch?

Ihr Anspruch auf eine Entschädigung bei Flugzeitenänderung hängt von der EU-Verordnung 261 ab, basierend auf dem Zeitpunkt der Benachrichtigung und der Dauer der Verschiebung.

Der Zeitpunkt der Benachrichtigung ist entscheidend:

  • Volle Entschädigung : Bis zu 7 Tage vor Abflug von der Flugzeitenänderung informiert wurden und der Flug mehr als eine Stunde früher startet oder mehr als zwei Stunden später am Zielort landet. Flugdistanz spielt wichtige Rolle!
  • 50% der Entschädigungssumme : 8 bis 14 Tage vorher haben Sie über Flugzeitenänderung Bescheid und der Flug mehr als zwei Stunden früher startet oder mehr als vier Stunden später am Ziel ankommt.
  • Keine Schadensersatz gibt es eine Benachrichtigung über 14 Tage im Voraus.

Prüfen Sie mit unserem Rechner schnell und ohne Kostenrisiko Ihren Anspruch

Die Arten von Flugänderungen:

Ab 2 Stunden Abflugverspätung

Flugverspätung um 2 Stunden – ein Szenario, das wohl vielen vertraut ist. Man startet voller Vorfreude in den lang ersehnten Urlaub, erreicht den Flughafen und stellt fest, dass der Flug sich verzögert hat. Dies kann besonders ärgerlich sein, insbesondere wenn man am Zielflughafen einen weiteren Anschlussflug erreichen muss, um das endgültige Reiseziel zu erreichen.

Genau für solche Situationen wurde die EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 ins Leben gerufen. Diese Bestimmung sichert Ihnen eine Entschädigung zu, wenn Ihr Flug verspätet oder sogar annulliert wurde. Allerdings trifft dies nicht immer zu, insbesondere dann nicht, wenn die Verspätung „nur“ zwei Stunden beträgt. In unserem folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen jedoch, ob und inwiefern Sie dennoch Ansprüche geltend machen können.

Ab 3 Stunden Ankunftsverspätung

Bei einer Flugverlegung oder Flugzeitänderung von mehr als 3 Stunden haben Reisende in der Regel Anspruch auf eine Entschädigung gemäß ihren Rechten. Sowohl Fluglinien als auch Reiseveranstalter:innen, die Pauschalreisen anbieten, müssen sicherstellen, dass die Flugzeiten eingehalten werden.

Falls es zu einer Flugzeitenänderung oder Flugverlegung kommt, sind sie verpflichtet, die Passagier:innen angemessen zu informieren und alternative Lösungen anzubieten. Reisende sollten sich bewusst sein, dass sie in solchen Fällen Anspruch auf Entschädigung haben können, die je nach den Umständen variieren kann. Es ist wichtig, sich über die eigenen Rechte in Bezug auf Flugzeitenänderungen und Flugverlegungen im Voraus zu informieren, um im Falle von Unannehmlichkeiten angemessen geschützt zu sein.

Ab 5 Stunden Abflugverspätung (alle Strecken)

Ab 5 Stunden Abflugverspätung, unabhängig von der Flugstrecke, haben Reisende gemäß der Fluggastrechteverordnung klare Rechte. Eine solche erhebliche Flugzeitenänderung oder Flugverlegung ist nicht nur ärgerlich, sondern berechtigt die Passagier:innen dazu, eine Entschädigung von der Fluglinie oder dem Reiseveranstalter:innen einzufordern.

Diese Ansprüche gelten sowohl für Einzelreisende als auch für Familien, die eine Pauschalreise gebucht haben. Sollte der Rückflug von einer Flugzeitänderung betroffen sein und mehr als vier Stunden später stattfinden, haben die Reisenden Anspruch auf Entschädigung.

Die finanzielle Entschädigung, die den Reisenden zusteht, kann je nach den Umständen variieren, aber es ist wichtig, dass die Airlines und Reiseveranstalter die gesetzlichen Fluggastrechte respektieren und den Passagieren die nötige Unterstützung bieten, wenn der Flugplan (Flugzeiten oder der Ort des Abflugs) geändert wurde .

Abflug am nächsten Tag

Wenn ein Flug verspätet ist und Sie nicht mehr am selben Tag reisen können, hat die Fluglinie oder der oder die Reiseveranstalter:in  die Kosten für Unterkunft sowie Transfer zu tragen. Das bedeutet, dass alle Passagier:innen, die nicht zum vorgesehenen Zeitpunkt starten können, den Tag über eine kostenlose Unterkunft und ein Transfer zu dieser Unterkunft erhalten. Wenn der Flug am nächsten Tag stattfindet, hat man darüber hinaus auch Anspruch auf Mahlzeiten und Erfrischungen, die den Wartezeiten angepasst sind.

Flügänderungen akzeptieren

Flugzeitenänderung mehr als 14 Tage

Hat ein:e Veranstalter:in seine Reisende 14 Tage im Voraus über geänderte Flugzeiten benachrichtigt, besteht jedoch kein Anspruch auf Entschädigung für diese Flugverschiebung.

Diese Regelung sieht vor, dass Passagierreisepläne an Änderungen der Flugzeiten angepasst werden sollten. Einige Fluggesellschaften bieten zudem eine kostenlose Umbuchung an, um den Fluggäst:innen die Möglichkeit zu geben, den Plan weiterhin einzuhalten. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Regelung nicht für Flüge gilt, die weniger als 14 Tage vor dem geplanten Abflug verlegt werden.

Flugrecht erklärt Ihnen die Rechtslage und hilft Ihnen, Ihren Anspruch auf Ihre Rechte zu prüfen.

Was sind meine Flugplanänderung Rechte?

Das Reiserecht auf Flugplanänderungen stellt sicher, dass die Fluggäst:innen über jede Änderung der geplanten Abflug- oder Ankunftszeit informiert werden. Die Veranstalter:innen müssen rechtzeitig über Änderungen der Baupläne, einschließlich der Zeiten und Zielorte informieren. Das Gesetz besagt auch, dass die Fluggesellschaften ihre Kund:innen innerhalb von 14 Tagen nach dem geplanten Abflugdatum per E-Mail oder SMS informieren müssen, unabhängig davon, ob ein Flug verspätet ist oder nicht.

Die Flugverspätung am Flughafen aufgrund einer verzögerten Abflugzeit stellt einen unerwünschten Reisemangel dar, der die pünktliche Beförderung beeinträchtigen kann. Die Höhe der Entschädigung variiert je nach Flugdistanz und Dauer der Verspätung.

Was bekommt man bei 2 Stunden Flugverspätung?

Wenn ein Flug weniger als eine Woche vor dem Abflug annulliert wird, können Passagier:innen eine Entschädigung geltend machen, wenn sie mehr als zwei Stunden zu spät an ihrem Ziel ankommen. Eine Flugverspätung von 2 Stunden berechtigt noch nicht zu einem Schadensersatz im Sinne der EU-Fluggastrechteverordnung, aber der Veranstalter muss sich um die Passagier:innen kümmern und Versorgungsleistungen wie Essen und Trinken oder eventuell eine Hotelübernachtung anbieten.

Bei einer Verspätung von zwei Stunden versorgt das Bodenpersonal der Fluggesellschaft die Passagier:innen normalerweise mit Gutscheinen für Flughafenrestaurants. Falls dies nicht geschieht, können Passagier:innen ihre eigenen Mahlzeiten kaufen und die Kosten von der Fluggesellschaft erstattet bekommen, solange sie die Zahlungsbelege aufbewahren.

Trotz der Unannehmlichkeiten einer zweistündigen Verspätung haben Passagier:innen keinen Anspruch auf finanzielle Entschädigung, da die EU-Fluggastrechteverordnung nur bei mindestens dreistündigen Verspätungen Entschädigungen vorsieht.

Neben den Ansprüchen auf Entschädigung sowie auf Rückzahlung der Ticketkosten haben Passagiere bereits unter bestimmten Umständen ab einer Flugverspätung von zwei Stunden einen Anspruch auf Betreuungsleistungen.

Was bekommt man, wenn der Flug 3 Stunden Verspätung hat?

Nach der EU Fluggastrechteverordnung steht Passagier:innen bei einer Flugverspätung von mehr als 3 Stunden in den meisten Fällen eine Entschädigung von bis zu 600 € zu. Sagt der Passagier oder der Passagierin den Flug aufgrund der Verspätung ab, kann er oder sie zusätzlich noch eine Rückzahlung der Ticketkosten verlangen.

Die Höhe der Entschädigung für Flugverspätungen oder Flugzeitänderungen hängt von der Strecke ab. Das bedeutet, dass die Entschädigung auch höher sein kann als der Ticketpreis. Oftmals wird der Begriff Schadensersatz mit Erstattung, Entschädigung bzw. Ausgleichszahlung gleichgesetzt.

Die Höhe der Entschädigung bei Flugverspätung:

250 €Für Strecken bis 1.500 km
400 €Für Strecken ab 1.500 km innerhalb der EU
400 €Für andere Strecken von 1.500 km bis 3.500 km
600 €Für andere Strecken über 3.500 km

Was bekommt man bei 5 Stunden Flugverspätung als Entschädigung?

Ab einer Flugverspätung von mehr als 5 Stunden haben Sie das Recht, die Reise abzubrechen. Dann haben Sie auch Anspruch auf eine Zurückzahlung Ihrer Ticketkosten. Die Erstattung muss Ihnen die Fluggesellschaft innerhalb von sieben Tagen zahlen. Wenn die Flugverspätung erst bei einem Zwischenstopp aufgetreten ist, haben Sie dann auch das Recht, kostenlos zu Ihrem Ausgangsflughafen zurückgebracht zu werden. Die Airline darf dann auch nicht die Kosten der bereits geflogenen Strecke von der Rückerstattung abziehen.

Das Recht auf Entschädigung bei Flugverspätung steht Ihnen übrigens zusätzlich zur Erstattung des Ticketpreises oder zu Ersatzflug zu. Das Recht auf einen Ersatzflug besteht im Falle eines Flugausfalls.

Übrigens: Auch wenn Sie selbst Ihren Flug stornieren müssen (z.B. weil Sie krank werden), haben Sie zumindest einen teilweisen Anspruch auf Erstattung Ihrer Ticketkosten.

Flugzeitenänderung Entschädigung – Mein Flug wurde um 24 Stunden verschoben

Wenn mein Flug um einen Tag verschoben wurde, ist dann eine Entschädigung möglich, wenn die Airline 8 Tage vorher Bescheid gegeben hat?

Die Regelungen sind klar: Gemäß der EU-Verordnung 261/2004 haben Sie eindeutig Anspruch auf eine Entschädigungszahlung von bis zu 600 Euro, wenn die Fluggesellschaft Sie nicht mindestens 14 Tage im Voraus über die Verschiebung informiert hat.

Reisepreisminderung: Wie viel ist bei einer Pauschalreise für die Änderung der Flugzeiten möglich?

Zudem können Sie bei einer Verspätung von mehr als vier Stunden den Reisepreis um fünf Prozent des anteiligen Tagespreises mindern. Für jede weitere Stunde fallen noch einmal fünf Prozent an. Allerdings muss hier betont werden, dass diese Kostenreduzierung nicht zur Entschädigungssumme der Fluggesellschaft hinzugerechnet werden kann. Vielmehr beeinflussen sich beide gestellten Forderungen gegenseitig bezüglich ihres Endbetrags.

Ein vollständiges Kündigungsrecht der Reise steht Ihnen nur dann zu, wenn eine gravierende Flugverspätung Ihren gesamten Urlaub schwerwiegend beeinträchtigt. Dies wäre zum Beispiel beim Verpassen eines Kreuzfahrtschiffes gegeben, da Sie diesem nicht mehr zusteigen könnten. Die gesamten Informationen über Flugverspätung bei Pauschalreisen finden Sie HIER!

Sollten Sie sich alleine überfordert fühlen oder das Gefühl haben, ignoriert zu werden, setzen Sie auf unsere Hilfe. Wir kämpfen für Ihr Recht und holen Ihnen Ihr Geld zurück!

Voraussetzungen für die Entschädigung

  1. Eine bestätigte Buchung und rechtzeitiges Check-In. Dies gilt gemäß der EU-Verordnung Nr. 261/2004 für Flüge, die in der EU starten oder landen.
  2. Bei verpasstem Anschlussflug aufgrund einer Verspätung erhalten Sie Ihr Recht, wenn beide Flüge bei derselben Fluggesellschaft gebucht wurden und die Endziel-Verspätung über drei Stunden beträgt.
  3. Außergewöhnliche Umstände wie Streiks oder Naturkatastrophen können Entschädigungsansprüche negieren.
  4. Bei Pauschalreisen erfolgt die Entschädigung durch die Fluggesellschaft, nicht den Reiseveranstalter.

Was soll man tun, wenn Sie von der Verspätung bzw. Annullierung Ihres Fluges getroffen wurden?

Damit Sie im Falle einer Flugverspätung Ihre Rechte problemlos ausgezahlt bekommen, sollten Sie bereits während der Wartezeit ein paar nützliche Informationen sammeln:

  • Lassen Sie sich die Verspätung (falls möglich) von der Fluggesellschaft bestätigen.
  • Dokumentieren Sie den gesamten Ablauf der Flugverspätung inklusive des Zeitpunkts, an dem die Türen nach der Landung geöffnet wurden.
  • Sammeln Sie Belege für Ausgaben während der Wartezeit.
  • Bewahren Sie Ihre Bordkarte, andere Reisedokumente und alle Belege für eventuell entstandene zusätzliche Ausgaben, einschließlich der erforderlichen Lebensmittel, Kleidung usw. auf.
  • Behalten Sie Ihr Flugticket sowie alle Rechnungen für Lebensmittel, Mietwagen und Hotelkosten.
  • Wenn Ihr Flug annulliert wurde, fordern Sie einen alternativen Flug oder eine Rückerstattung des Ticketpreises an.
  • Achten Sie darauf, keine Verzichtserklärungen zu unterzeichnen oder Gutscheine zu akzeptieren, bei denen Sie auf Ihr Recht auf Entschädigungszahlung verzichten müssen.
  • Prüfen Sie Ihren Entschädigungsanspruch und machen Sie ihn geltend. Wo? HIER!

Wie lange kann man die Entschädigung beantragen?

Der Anspruch auf eine Entschädigung bei Flugverspätung verjährt in Deutschland drei Jahre nach dem geplanten Flugdatum zum Jahresende. Passagier:innen haben also noch lange nach dem geplanten Flug die Möglichkeit, eine Entschädigungszahlung von der Airline zu fordern.

Flugzeitenänderung aufgrund außergewöhnlicher Umstände

Die Änderung von Flugzeiten aufgrund außergewöhnlicher Umstände kann für Urlauber:innen während ihres wohlverdienten Urlaubs eine Herausforderung darstellen. Oftmals beschäftigen sich Urlauber:innen, warum ihre Flugzeit verschoben wurde und wie sich dies auf ihren Urlaub auswirken wird. Die wichtigste Information in solchen Situationen ist die genaue Uhrzeit des neuen Abfluges. Diese Informationen sind entscheidend, um den Urlaub optimal zu planen und eventuell notwendige Anpassungen vorzunehmen.

Darüber hinaus kann es in einigen Fällen zu Fragen bezüglich Entschädigungszahlungen kommen, insbesondere wenn die Flugzeitverschiebung erheblich ist und aufgrund von außergewöhnlichen Umständen erfolgte. In solchen Fällen ist es ratsam, sich über die geltenden Regelungen und Rechte als Fluggast zu informieren, um sicherzustellen, dass der Urlaub trotz der unerwarteten Änderungen angenehm verläuft.

Solche außergewöhnlichen Umstände können verschiedene Gründe haben, wie extreme Wetterbedingungen, technische Probleme oder unvorhersehbare Ereignisse wie Streiks oder Naturkatastrophen. In solch einem Fall liegt die Störung außerhalb der Kontrolle der Fluggesellschaft, weshalb es nicht möglich ist, eine Entschädigungszahlung, die  Flugzeitenänderung zu beanspruchen.

Wie kann Flugrecht Ihnen bei einer Flugzeitenänderung weiterhelfen?

Wir übernehmen sämtliche Verhandlungen für Sie und das kostenlos. Hierfür brauchen Sie nur Ihre Flugnummer und das Datum in unseren Rechner einzugeben, um zu überprüfen, welche Ansprüche Sie haben.
Unsere ausgebildeten Mitarbeiter:innen kämpfen auch vor Gericht für Ihren Anspruch auf eine Entschädigungszahlung. Wenn die Airlines Ihrer Verpflichtung nicht nachkommen, springen wir ein und lassen nicht locker!

Nach oben scrollen