Entschädigung bei verpasstem Anschlussflug

Heutzutage müssen immer mehr Passagiere auf Anschlussflüge zurückgreifen, da es vor allem bei Langstreckenflügen kaum direkte Flüge gibt, sondern Fluggesellschaften immer nur von großen Flughäfen abfliegen, wie zum Beispiel Frankfurt. Doch was passiert, wenn der erste Flug verspätet ist und dadurch der Anschlussflug verpasst wird? In vielen Fällen gibt es dann Entschädigung.

Anschlussflug verpasst? Flugrecht.de unterstützt bei der Entschädigung.
Sergey Nivens/Shutterstock.com

Auch hier haben Passagiere Fluggastrechte, die Sie unbedingt kennen sollten:

  • Wenn die Fluggesellschaft die Verspätung am letzten Ankunftsflughafen mit mehr als drei Stunden zu verschulden hat und keine außergewöhnlichen Umstände, wie zum Beispiel Streiks vorliegen, ist die Airline zur Entschädigungszahlung verpflichtet.

  • Selbst im Falle der „höheren Gewalt" muss die Fluggesellschaft Betreuungsleitungen erbringen, gegebenenfalls auch für Übernachtungen aufkommen.

Allerdings ist es wichtig, dass der Passagier die einzelnen Strecken zusammen bei derselben Gesellschaft gebucht hat, denn keine Fluggesellschaft muss für die Verspätungen anderer Airlines aufkommen. Wurden die Flüge zusammen gebucht, kommt es auch nicht auf die Dauer der Verspätung auf den Zubringerstrecken an, sondern auf die Verspätung am Endziel.

Die Höhe der Entschädigung bei einem verpassten Anschlussflug hängt genau wie bei einer normalen Verspätung von der Länge der Strecke ab – und zwar von der Gesamtstrecke. Das bedeutet, dass die Entschädigung auch höher sein kann als der Ticketpreis. Sie beträgt:

250 Euro

0-1500 km

400 Euro

Ab 1500 km

600 Euro

Ab 3500 km außerhalb der EU

Übrigens: Wurden die Anschlussflüge bei verschiedenen Fluggesellschaften gebucht, können Passagiere für diese Flüge natürlich trotzdem einzeln eine Entschädigung verlangen, wenn diese eine Flugverspätung von mehr als drei Stunden hatten. Die Höhe der Entschädigung richtet sich dann nach der Einzelstrecke.

Oftmals ist es für Passagiere jedoch sehr schwer, Ihre Fluggastrechte bei einem verpassten Anschlussflug geltend zu machen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich immer, das Team von Flugrecht.de zu Ihrer Unterstützung dazu zu holen.

Wir prüfen Ihren Anspruch ganz ohne Kostenrisiko für Sie!

Platzhalter

Bis zu 600 € Entschädigung:

Über 20.000 zufriedene Kunden.
  • 20.000 zufriedene Kunden
  • 400 € Ø Entschädigung
  • Gratis in 2 Minuten prüfen!

Unsere Webseite benutzt Cookies. Mit der weiteren Benutzung unserer Seite akzeptieren Sie diese. OK