1. Startseite
  2. Fluggastrechte
  3. Urteile
  4. Entschädigung Abtretung

Anspruch auf eine Entschädigung bei Abtretung der Rechte an ein Fluggastrechteportal wie flugrecht.de

AG Nürnberg, Urteil vom 31.01.2019, Aktenzeichen: 21 C 7497/18

Ryanair kann nach Auffassung des Gerichts nicht durch seine Geschäftsbedingungen verhindern, dass Passagiere ihre Ansprüche aus der EU-Verordnung 261/2004 an Portale wie Flugrecht abtreten. Das Gericht befand das Abtretungsverbot für unwirksam.

Flugrecht.de klagte für zwei Kunden, die auf der Strecke von Nürnberg nach Orio al Serio eine Verspätung mit Ryanair von über 4 Stunden hatten.

Die Passagiere erhielten jeweils 250 € Entschädigung.

Lesen Sie hier das vollständige Urteil. 

Flugverspätung oder Flugausfall?
Mit uns zu Ihrer Entschädigung!

IHR ANSPRUCH! Wir fordern für Sie bis zu 600 Euro.
Holen Sie sich jetzt Ihre rechtmäßige Entschädigung!


Ihr deutscher Partner kämpft für Sie! Die Flugrecht-Profis -
alleine 2017 über 2 Mio. Euro vor Gericht eingeklagt.


Benjamin O. Kindermann
Flugrecht-Anwalt


  • Hohe Chancen - einfach und schnell zur Entschädigung
  • Kein Risiko - Provision nur im Erfolgsfall
  • Schnell - in zwei Minuten alles erledigt
  • Fair und sicher - beliebt bei unseren Kunden
  • Schon über 50.000 zufriedene Kunden!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK